Stadt Aktuell: Stadt Neuenstadt am Kocher

Seitenbereiche

Hauptbereich

Stadt Aktuell

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

Artikel vom 15.11.2022

„Blockflöten Einst und Jetzt“ mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn

Am Freitag, den 16. Dezember 2022 findet um 19:30 Uhr das 49. Konzert des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn in der Stadthalle in Neuenstadt a. K. statt.

Ungeachtet des ihr hartnäckig anhaftenden Rufes als eines Lehrmittels für Kinder: Die Blockflöte wird seit Jahrzehnten als vielseitiges Soloinstrument wahr- und ernstgenommen. Das bezeugt auch das starke Interesse gegenwärtiger Tonsetzer. Ein Beispiel ist der Niederländer Chiel Meijering, der bislang nicht weniger als 50 Blockflötenkonzerte geschaffen hat! Ein anderes Beispiel ist Elena Kats-Chernin. Die usbekisch-australische Komponistin schrieb sechs spielfreudige Re-Inventions für Blockflöte und Streicher, die sich direkt an die zweistimmigen Inventionen von Johann Sebastian Bach anlehnen. Der berühmte Thomaskantor war natürlich nicht der einzige Künstler der Barockzeit, der für Block- und Traversflöten einige anspruchsvolle Passagen schrieb, wie das vierte seiner sechs Brandenburgischen Konzerte zeigt. Auch der von Bach verehrte Antonio Vivaldi bedachte die Flötenfamilie. Für dessen Sopranino-Abkömmling schrieb er zwischen 1728 und 1729 das technisch herausfordernde C-Dur-Konzert. Nach Vivaldis und Bachs Tod verschwand fürs Erste das Interesse an diesem Instrument – von vergleichbaren Aufmerksamkeitsschwankungen war die Gattung Sinfonie im Vergleich nie betroffen. Ihr erster Großmeister Joseph Haydn hat es auf 104 Exemplare gebracht. Seine Nummer 25, um 1760 entstanden, wartet mit dem für die Gattung eher untypischen Stilelement einer Fuge auf. Zugleich lässt die Kürze des Werkes an eine „Sinfonia“ denken, das Eröffnungsstück eines Bühnenwerkes. Auch auf diesem Sektor war Haydn höchst aktiv. Ein prägnantes Demonstrations-Objekt ist die Ouvertüre zur Oper „L’isola disabitata“ („Die verlassene Insel“).

PROGRAMM:

Joseph Haydn
Ouvertüre zu "L'isola disabitata"

Antonio Vivaldi
Konzert C-Dur RV 443 für Sopranino-Blockflöte, Streicher und B.c.

Jean Sibelius
Romanze op. 42

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 4 BWV 1049 für Solovioline, zwei Blockflöten, Streichorchester und B.c.

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 25 C-Dur Hob.I:25

Elena Kats-Chernin
Re-Inventions No. 1, 2 & 6 für Streichorchester und Soloblockflöte nach den zweistimmigen Inventionen von Johann Sebastian Bach

Chiel Meijering
"Ludwig auf Freiersfüßen" für zwei Altblockflöten und Streichorchester

Andrea Ritter – Blockflöte

Daniel Koschitzki – Blockflöte

Ruben Gazarian – Leitung

 

Preise:

Kategorie I (Reihe 1-7):          27,00 €

Kategorie II (Reihe 8-14):       22,00 €

Kategorie III (Reihe 15-18):    15,00 €

 

Der Karten-Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Neuenstadt, Zimmer 5, Tel. 07139 9723, E-Mail: post@neuenstadt.de.

Infobereiche