Seite drucken

Kommunales Starkregenrisikomanagement (SRRM) - Starkregengefahrenkarten

Von Starkregen spricht man, wenn es in kurzer Zeit und lokal begrenzt intensiv regnet. Niederschlagsereignisse von z. B. 40, 60 oder mehr als 100 Litern pro m² in einer Stunde können gerade in den Sommermonaten in Verbindung mit heftigen Gewittern große Schäden verursachen. Im Gegensatz zu Hochwasser an großen Flüssen ist der genaue Ort und Zeitpunkt von Starkregen kaum vorhersagbar. Die meisten Betroffenen werden von solchen Ereignissen daher komplett überrascht.

Mit dem Leitfaden zum kommunalen Starkregenrisikomanagement stellt das Land den Kommunen ein einheitliches Verfahren zur Verfügung, um im Rahmen ihrer Vorsorgepflicht Gefahren und Risiken durch Starkregen zu analysieren und darauf aufbauend ein kommunales Handlungskonzept zu erstellen. Die Starkregengefahrenkarten (SRGK) wurden von BIT Ingenieure für die Stadt Neuenstadt a. K. erstellt. Sie stellen Gefahren durch Überflutung infolge starker Abflussbildung auf der Geländeoberfläche nach Starkregen dar. Es werden jeweils die maximalen Überflutungsausdehnungen, Überflutungstiefen und Fließgeschwindigkeiten der drei Szenarien „selten“, „außergewöhnlich“ und „extrem“ dargestellt. Die Ergebnisse bilden im Anschluss die Basis für die Ableitung und Definition von Maßnahmen im kommunalen Handlungskonzept.

Als erste Maßnahmen sind vorgesehen:

  • Außengebietsabkopplung Cleversulzbach/Beutinger Weg
  • Außengebietsabkopplung Bürg/Kochertrasse, Ableitung im Regenwasserkanal

Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Bevölkerung über das Ausmaß von möglichen Überflutungen an ihrem Wohnort informiert ist, um sich selbst schützen zu können. Die Betroffenen sollen sensibilisiert werden und in der Lage sein, das Risiko einer Überflutung selbst einzuschätzen sowie mögliche Vorsorgemaßnahmen veranlassen zu können.

Die Ergebnisse für die Kernstadt Neuenstadt und den Ortsteilen Bürg, Cleversulzbach, Kochertürn und Stein können den nachfolgenden Unterlagen entnommen werden bzw. stehen zum Download als Pdf-Datei zur Verfügung.

Ansprechpartner im Rathaus Neuenstadt:
Petra Haußler, petra.haussler(@)neuenstadt.de

http://www.neuenstadt.de//wohnen-leben/bauen-wohnen/starkregenrisiko-management/vorwort