Testen und Impfen: Stadt Neuenstadt am Kocher

Seitenbereiche

Hauptbereich

Testen und Impfen

Testen in Neuenstadt

Ab 30.06.2022 sind nicht mehr alle Schnelltests kostenfrei möglich. Information und Ausnahmeregelungen finden Sie unten auf dieser Seite.

Ohne Terminvereinbarung

  • Teststation Neuenstadt S. E. auf dem JYSK-Parkplatz (ehem. Dänisches Bettenlager).
    Nasenabstrich, Mund-/Rachenabstrich, Lolli-Test und PCR-Test. Walk-in und Drive-in; ohne Voranmeldung; Testergebnis in ca. 15 min. per Ausdruck vor Ort oder bequem per E-Mail. Öhringer Straße 37, 74196 Neuenstadt; Tel.: 0162 8195428; E-Mail: teststation-neuenstadt-s.e@gmx.de; Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7 Uhr bis 20 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr.

Mit Terminvereinbarung

  • Herr Heiko Müller, Luisenstraße 30, 74196 Neuenstadt, spucki@photobock.de; Termine nach Vereinbarung, MO-SO 7 Uhr bis 21 Uhr
  • Frau Adeline Fesel, Buchenstraße 22, 74196 Neuenstadt-Stein, Tel. 0162 9346772, Termine nach Vereinbarung. Es werden Speicheltests (Spucktests) angeboten.
  • Frau Eva-Maria Hettich, Drosselweg 7, 74196 Neuenstadt, Tel. 07139 8521, E-Mail: evi.hettich@web.de; Termine nach Vereinbarung. Es werden Speicheltests (Spucktests) angeboten.
  • Frau Carina Mühleisen, Mühlweg 31, 74196 Neuenstadt, Tel. 07139 9315096, Termine nach Vereinbarung.

Alle Teststellen des Landkreises Heilbronn sind auch im Internet auf der Homepage des Landratsamtes zu finden: Zur Webseite des Landratsamtes Heilbronn.

Sollten Sie eindeutige Corona-Symptome haben, gehen Sie bitte direkt in eine Schwerpunktpraxis oder in eine Teststelle, in der ein sogenannter PCR-Test gemacht werden kann. Die Schwerpunktpraxen und Teststellen wurden nun auf einer interaktiven Karte veröffentlicht: Zur Webseite. Schnelltests werden auch in bestimmten Apotheken angeboten: Zur Karte.

Coronavirus-Testverordnung des Bundes, gültig ab 30.06.2022

Anspruch auf kostenlose Tests haben:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in stationären bzw. ambulanten Pflege- und Krankeneinrichtungen
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Mitarbeiter von Pflegeheimen und Krankenhäusern machen ihre Tests weiterhin in den Einrichtungen.

Einen Bürgertest gegen 3 Euro Eigenbeteiligung erhalten Bürgerinnen und Bürger:

  • vor Risikoexposition: Das gilt zum Beispiel vor Besuchen von Innenraumveranstaltungen, Konzerten, Theaterbesuchen etc.
  • für den Fall, dass die Corona-Warn-App eine rote Kachel zeigt

Symptomatische Patientinnen und Patienten sollten zum Arzt gehen und sich dort testen lassen.

Wer zahlt was? Welche Nachweise brauche ich?
Häufige Fragen und Antworten hat das Bundesgesundheitsministerium zusammengestellt: Zum Fragenkatalog

Impfangebote

Impfungen
Bitte wenden Sie sich bezüglich einer Impfung an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin. Auf dieser Übersichtskarte des Landratsamtes finden Sie weitere Impfangebote in Landkreis (organgefarbene Markierungen): Zur Karte

Infobereiche