Aktuelles: Stadt Neuenstadt am Kocher

Seitenbereiche

Hauptbereich

Aktuelles

Boule/Boccia Spielen

Artikel vom 21.06.2021

Das Boulespielen findet unter der Leitung von Herrn Mehwald statt.

Sie haben noch Fragen? Hier seine

Telefonnummer 07139 - 18045

Handy-Nr. 0177 - 7883254

An jedem letzten Mittwoch im Monat (ab sofort bereits ab 15:00 Uhr) wird in Neuenstadt unter Anleitung Boule gespielt. Dabei handelt es sich um die französische Variante, die mit Stahlkugeln gespielt wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu diesen Terminen werden Boule-Kugeln vom Seniorenrat zur Verfügung gestellt.

Die bisherige Resonanz ist so gut, dass sich bereits Gruppen gebildet haben, die auch außerhalb dieses offiziellen Termines regelmäßig mit eigenen Kugeln Boule spielen. 1 Satz Boule-Kugeln (6 Stück) ist im Internet für ca. 20 Euro zu haben.

Die Boule-Bahn ist jederzeit frei zugänglich und ist auch für die italienische Variante (Boccia) geeignet, die mit Holz- oder Kunststoffkugeln gespielt wird. Die vorliegende Spielanleitung wird jeweils zu den Mittwochsterminen in gedruckter Form zur Verfügung gestellt.

Weitere Fragen gerne an Klaus Mehwald unter den o.g. Telefon-Nummern.

  

SPIELREGELN FÜR BOULE/BOCCIA

Boule wird in Mannschaften/Formationen gespielt. Jede bekommt die gleiche Anzahl Kugeln. Folgende Boule-Formationen sind üblich.

 

1 Spieler gegen 1 Spieler - 3 Kugeln pro Spieler (insgesamt 6 Kugeln)

 

2 Spieler gegen 2 Spieler - 3 Kugeln pro Spieler (insgesamt 12 Kugeln)

 

3 Spieler gegen 3 Spieler - 2 Kugeln pro Spieler (insgesamt 12 Kugeln)

 

Gespielt werden kann in allen Varianten, also z.B. Frauen gegen Frauen, Männer gegen Männer, Frauen gegen Männer oder gemischt.

 

Ziel jeder Mannschaft ist es, möglichst mindestens eine oder im Idealfall mehrere Kugeln näher an der Zielkugel ("Schweinchen") zu plazieren als die andere Mannschaft.

 

Zunächst wird z.b. durch Los bestimmt, welche Mannschaft die erste Zielkugel wirft. Der erste Spieler dieser Mannschaft malt nun einen Wurfkreis von ca. 50 cm Durchmesser und wirft von hier aus die Zielkugel auf 6 - 10 Meter Entfernung in das Spielfeld.

 

Üblicherweise wirft dieser Spieler auch die erste Kugel in Richtung Zielkugel. Danach folgt der erste Spieler der anderen Mannschaft. Alle Spieler müssen vom Wurfkreis aus werfen. Die Mannschaft deren Kugel am nächsten bei der Zielkugel liegt hat vorläufig den 1. Punkt.

 

In der weiteren Folge spielt immer die Mannschaft die aktuell keinen Punkt hat, solange bis sie den Punkt oder keine Kugeln mehr hat. Die Reihenfolge der Spieler innerhalb einer Mannschaft ist frei wählbar. Zur genauen Bestimmung der Abstände mehrerer Kugeln zur Zielkugel ist ein Maßband vorteilhaft.

 

Man kann auch versuchen durch einen gezielten Wurf besser platzierte Kugeln der anderen Mannschft wegzuschießen. Kugeln, die an die Bande oder ganz aus dem Spielfeld geraten, sind ungültig.

 

Am Ende zählt jede Kugel einer Mannschaft, die näher an der Zielkugel liegt als die Kugel der anderen Mannschaft, einen Punkt. Es können also maximal 6 Punkte pro Spieldurchgang erzielt werden, wenn 12 Kugeln im Spiel sind. Bei 6 Kugeln im Spiel sind max. 3 Punkte möglich.

 

Die Mannschaft, die als erste 13 Punkte erreicht, hat diesen Durchgang gewonnen. Falls ein weiterer Durchgang gespielt wird, fängt die Mannschaft an, die das vorhergegangene Spiel verloren hat.

 

Infobereiche