Kommunale Wärmeplanung: Stadt Neuenstadt am Kocher

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuenstadt
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Neuenstadt
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_login
  • fe_typo_user
Torturm und Dekanat im Frühling

Hauptbereich

Kommunale Wärmeplanung

Kommunale Wärmeplanung in Neuenstadt

Die kommunale Wärmeplanung bildet die Grundlage für eine klimaneutrale Wärmeversorgung in einer Stadt. Neuenstadt macht sich auf den Weg zur kommunalen Wärmeplanung im Konvoi mit anderen Städten und Gemeinden im Umland, z. B. mit Bad Friedrichshall, Gundelsheim, Langenbrettach und Hardthausen.

Bevor die Planungsphase starten kann, sind noch einige organisatorischen Dinge zu klären. Sicher ist aber, dass die Stadt Bad Friedrichshall die Konvoiführung übernimmt, d. h. die Verwaltung stellt den Förderantrag, vergibt den Auftrag, steht regelmäßig im Austausch mit dem Planungsbüro und organisiert die internen Abläufe. Am Ende wird für jede Gemeinde ein individueller Wärmeplan erstellt.

Die Verwaltung wird den Förderantrag voraussichtlich im Sommer 2023 stellen. In der Regel dauert es 3-6 Monate, bis eine Rückmeldung erfolgt. Erst danach wird eine Ausschreibung getätigt und ein passendes Planungsbüro beauftragt. Sobald dieser Schritt abgeschlossen ist, beginnt der eigentliche Prozess der Wärmeplanung: Erfassung der aktuellen Verbräuche sowie Informationen zu bestehenden Versorgungsstrukturen und Gebäudetypen (Bestandsanalyse), Ermittlung des Potenzials zur Senkung des Wärmebedarfs und zur Wärmeversorgung durch erneuerbare Energien (Potenzialanalyse), Darstellung zur klimaneutralen Bedarfsdeckung und Versorgungsstruktur im Jahr 2040 (Aufstellung eines Zielszenarios), Konkretisierung der Planung und Aufstellen eines Transformationspfads zur Umsetzung des Wärmeplans (Wärmewendestrategie).

Die Planung wird voraussichtlich zwei Jahre dauern. Wann jedoch die ersten priorisierten Maßnahmen geplant und umgesetzt werden, kann derzeit nicht beantwortet werden. Ebenso kann nicht gesagt werden, in welchem Wohngebiet es wirtschaftlich ist, ein Wärmenetz zu installieren und welche Kosten auf die Bewohner zukommen werden.

Sobald die ersten Schritte der Wärmeplanung getan sind, wird hier an dieser Stelle auch weiterhin über dieses Thema informiert.

Infobereiche